Vampirkönigin
3 Jahre

3 Jahre sind seit dem letzten Eintrag vergangen. Den letzten Eintrag hab ich in einem anderen Leben verfasst - so scheint es zumindest... Nun wohne ich in einer anderen Stadt, studiere, habe mir meinen bisher größten Traum erfüllt und ... Hätte es vielleicht nicht tun sollen.

Ich war in Japan. Nachdem wir über ein Jahr gespart und gearbeitet hatten, waren wir zusammen in Japan. Ich habe mich noch nie so... "richtig" gefühlt. Es war einfach nur magisch. Nach einem Horror-Flug sind wir mit dem NEX nach Tokyo gefahren und haben erst einmal ins Hotel eingecheckt. Nun soll das aber eigentlich kein Reisebericht werden. Eigentlich wollte ich.. nun, was wollte ich eigentlich?
Es gab rein garnichts, was mich gestört hätte. Die vielen Menschen - kein Problem, da alle darauf bedacht sind, keinen anzurempeln. Und alle waren so gut angezogen O.o
Die Menschen. Das Essen. Die ganze Atmosphäre. Die Technik (ja, ich steh auf Technik). Die Läden. Es war einfach alles, als wäre es für mich gemacht. (Das soll jetzt nicht anmaßend klingen. Es war einfach nur so perfekt.)

Es ist schwer, zusammenzufassen, was mich an diesem Land so fasziniert und warum ich mich dort so wohl fühle. Aber nach der kurzen Zeit des Urlaubs (15 Tage...) habe ich mich dort mehr zuhause gefühlt als hier nach einigen Jahren.
Und hier liegt auch das Problem. Wie ist es nur möglich, in naher Zukunft dort zu wohnen? Ok, noch fehlen mir knapp 2 Jahre bis ich meinen Bachelor in der Tasche haben werde. Doch dann? Selbst in meinem Feld (mit sehr guten Berufsaussichten) dürfte es schwer sein, dort einen Job zu finden, nur mit Bachelor-Abschluss. Eine andere Möglichkeit ist ein Masterstudium - doch das ist:
1) Japan ist teuer. Tokyo ist sauteuer.
2) Auf Japanisch werde ich nicht studieren können. Es gibt nur wenige englischsprachige Master-Studiengänge. Und noch weniger, die überhaupt fachlich in Frage kommen.
3) Studiengebühren. Ohne weitere Erklärung.
4) Wohnung finden - Die Hölle schlechthin. Vor allem als Ausländer. Und dazu noch mit 2 Katzen. Und als Studenten...
5) Geld. Ohne Stipendium ist das Ganze Vorhaben unmöglich.
6) Aufnahmeprüfungsgebühren. Bei dem derzeitig miesen Wechselkurs fast schon 300 Euro pro Prüfung pro Uni pro Person.

Auf der anderen Seite steht Deutschland. Hier ist es so viel einfacher, den Master zu machen. Aber Deutschland ist nicht Japan und... Obwohl ich seit 6 Wochen wieder hier bin, fühle ich mich hier einfach falsch. Wird das Gefühl jemals wieder weg sein? Wann? Ich fühle mich einfach so allein damit.. Und ich habe hier doch eigentlich alles, was ich möchte. Es ist, als hätte mir jemand einen Teil des Paradies gezeigt und mich dann wieder verbannt...
2.5.12 02:21
 
Letzte Einträge: Ob hier wohl noch jemand liest...?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de